INDIGONIA

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



INDIGONIA

*Das Malen und Schreiben eigener Inspirationen sind meine Musen.

Über einen Austausch mit Gleichgesinnten würde ich mich freuen.*

Bei Interesse bitte eine Mail an:

indigonia@gmx.net

* Themen
     eigene Bilder
     Das höre ich gerne
     Zitate
     Philosophisches
     Gedichte
     Gedanken
     Archiv

* Links
     claire-delalune
    
     zurkenblog

* Letztes Feedback
   22.11.12 17:16
       24.11.12 14:41
   
   27.11.12 23:18
   
   22.12.12 12:52
   
   17.01.13 16:05
   
Viele Grüße von Gänsi au
   2.02.13 14:42
    -1'


Bitte beachtet das Urheberrecht. Alle hier gezeigten Texte und Bilder unterliegen - soweit nicht anders gekennzeichnet - meinem Copyright und dürfen ohne meine Einwilligung nicht kopiert, weiter verwendet oder verändert werden. Bitte fragt mich vorher per Kontakt an, wenn euch etwas so gut gefällt, dass ihr es mitnehmen wollt. Auch bei Gästetexten und fremden Bildern gilt das Urheberrecht des Autors.





Den Schweinhund überwinden

An jedem Morgen und jedem Abend sind sie wieder zu sehen - die Jogger. Täglich werden es mehr. Darunter sind keineswegs nur geübte Sportler, sondern auch solche, die sich sozusagen nur vorwärts schleppen.

Jeder Schritt wirkt fast wie ein Aufraffen und Hinsinken.

 

 

Das Erschöpfungsleiden steht ihnen ins Gesicht geschrieben. Aber gerade deshalb schätze ich sie am meisten. Denn im Ausdauersport gilt ebenso wie bei allen größeren Anstrengungen im Leben: je schwieriger die Selbstüberwindung, je schmerzhafter das Zähnezusammenbeißen, desto wertvoller ist die Leistung.

Ich jogge zwar nicht, aber beiße auch die Zähne zusammen, wenn ich mit dem Rad morgens den langen Anstieg über die Autobahnbrücke vor mir habe...

 

 

Oben angekommen klopfe ich mir dann in Gedanken auf die Schulter und flüstere mir leis ins Ohr: Geht doch!!!

Das Herz fast aus dem Körper springt

Oberschenkel zittern um die Wette

Mein Atem mir im Ohre klingt

Mich sehnts nach meinem Bette

 

 

30.4.10 18:47
 


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


kynos (1.5.10 20:02)
Mein Körper hat mir mein Leben lang gesagt: Musst du nicht machen, lohnt nicht, nutze die Zeit lieber zum schlafen, haste mehr von


Indigonia (1.5.10 22:58)
Sport ist Mord. Diese Aussage ist ja auch nicht ganz von der Hand zu weisen. Manche hören nicht auf ihren Körper - und dann ist`s für immer vorbei. Man darf nur nicht übertreiben...

Deshalb schiebe ich auch mein Rad, wenns gar zu anstrengend wird.

Aber bei den "Aktivitäten", die du nur allzu gerne betreibst, könnte es auch mal das letzte Mal sein...


kynos (2.5.10 21:26)
Bei diesen "Aktivitäten", die du wohl meinst, liege ich auf dem Rücken und bewege nur einen Arm und die Hand an dem Arm, die andere Hand bedient gegebenfalls die Computermaus. Davon werde ich keinen Herzinfarkt kriegen-

Wenn ich diese Aktvität nicht allleine betreibe, dann bin ich wahrscheinlich einer der faulsten unter der Sonne. Fast alle meine Freundinnen und Ehefrauen haben sich darüber beschwert. Mit Nuria hatte ich Glück, sie kam schon nach wenigen Minuten, wenn ich die richtige Postion einnahm. Dann konnte ich mich wieder ausruhen


Indigonia (2.5.10 22:14)
Wie wäre es, den Namen wieder zu wechseln? Der- oder diejenige welche hat wohl aufgegeben...

"die Echte" lasse ich bei dir jetzt auch wieder weg.

Bezüglich der bestimmten Aktivitäten orientierst du dich an dem wirtschaftlichen Prinzip "Mit dem geringsten Aufwand, das größtmögliche Ziel erreichen"...


zurken (3.5.10 00:12)
Ja, stimmt, unsere Petra gibbet nich mehr...

Kann man so sehen, immer Aufwand und Ertrag abwägen...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung