INDIGONIA

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



INDIGONIA

*Das Malen und Schreiben eigener Inspirationen sind meine Musen.

Über einen Austausch mit Gleichgesinnten würde ich mich freuen.*

Bei Interesse bitte eine Mail an:

indigonia@gmx.net

* Themen
     eigene Bilder
     Das höre ich gerne
     Zitate
     Philosophisches
     Gedichte
     Gedanken
     Archiv

* Links
     claire-delalune
    
     zurkenblog

* Letztes Feedback
   22.11.12 17:16
       24.11.12 14:41
   
   27.11.12 23:18
   
   22.12.12 12:52
   
   17.01.13 16:05
   
Viele Grüße von Gänsi au
   2.02.13 14:42
    -1'


Bitte beachtet das Urheberrecht. Alle hier gezeigten Texte und Bilder unterliegen - soweit nicht anders gekennzeichnet - meinem Copyright und dürfen ohne meine Einwilligung nicht kopiert, weiter verwendet oder verändert werden. Bitte fragt mich vorher per Kontakt an, wenn euch etwas so gut gefällt, dass ihr es mitnehmen wollt. Auch bei Gästetexten und fremden Bildern gilt das Urheberrecht des Autors.





Nachwirkungen

"Soweit die Füße tragen" war mein diesjähriges Sommerurlaubsmotto. Kein Malle-, Insel- oder Südseeurlaub - der Rheinsteig zwischen Koblenz und Wiesbaden sollte etappenweise erwandert werden.

 

 

 
 
Von 12 Etappen habe ich nur die Hälfte geschafft - warum wohl???? Bei 37 Grad im Schatten ist das Wandern nicht gerade lustvoll. Jede Etappe endet oder beginnt unten am Vatter Rhein. Die noch nicht mal spektakulären 200 - 250 Höhenmeter waren schweißtreibend und ich habe so manches Mal geflucht...! So sind es nur so um die 100 km geworden. Jedoch läuft mir ja der Rheinsteig nicht weg!

 

Im UNESCO- Welterbe des Mittelrheins ist es wirklich sehr schön. Diese Gegend kannte ich bisher nur aus dem Zugfenster auf Fahrten in den Süden. Den Rest werde ich auf jeden Fall zu einer anderen Jahreszeit, dem Herbst, erwandern.

Auf einem Teilstück des Rheinsteigs, der auf dem Loreleyfelsen beginnt, begegneten mir am Wegesrand Objekte einer koreanischen Künstlerin, die mich kreativ sehr angesprochen und inspiriert haben.

 

 

Das Objekt heißt "Grenzgänger". Auf einer Strecke von ca. 100 Metern sind alle Arten von Schuhen in der aus Schiefersteinen aufeinander gestapelten Mauer zu sehen. Alle sind mit einer Pinkfarbe besprüht und teilweise mit zweisinnigen Sprüchen in weißer Farbe versehen.

 

 

Dies Objekt trägt den Titel "Die Welt steht Kopf". Tolle Idee!!!

 

 

Weil man es schlecht lesen kann wegen der Verkleinerung hier noch einmal der Text, den ich sehr ansprechend finde. Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube er stammt von Professor Harald Braem. Von ihm stammt auch das Buch "Die Macht der Farben".

 

Tausend Worte reichen nicht aus,

um den Wind beim Namen zu nennen.

Dies Haus ist kein Haus,

sondern die Summe der Träume,

die unter den rotgelben Dachschindeln lagern.

 

Wo beginnt die Mauer,

aus verlorenen Steinen gefugt,

jeder für sich ein Kleinod der Erde,

wohin führt dieser Weg,

den unzählige Füße betraten,

dass ich ihm blindlings folgen kann?

 

Alle Sprachen dieser Welt sind zu arm,

um von den Wundern zu reden,

die Wirklichkeit sind.

 

Dieses welke Blatt da,

das im unsichtbaren Luftstrom wirbelt,

als würde es tanzen...

 

Resümee:

Keine Blasen gelaufen - dafür aber am Anfang einen höllischen Muskelkater "genießen" dürfen.

Viel gesehen (Burgen, Festungen, steile Weinhänge, verschiedenartigste Schmetterlingsarten, prachtvolle Wildblumenwiesen mit meinen Lieblingsblumen: Mohn-, Kamille- und Kornblumen).

Die Stille in den Wäldern genossen!!!

Für mich einen Wein gefunden, der mir wirklich gut schmeckt und von dem ich mir eine Ration mit nach Hause genommen habe.

 

 

 

 

 

11.7.10 16:36
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


zurken (11.7.10 23:04)
Naja, gratuliere, war ja ein Erfolg, ne?


Indigonia (12.7.10 06:32)
Ja, hat sich auf jeden Fall gelohnt. Bin um viele Erfahrungen reicher georden. Bei weniger Hitze häten es mehr sein können - aber augeschoben ist ja nicht aufgehoben.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung